Ego-State-Therapie

Ego-State-Therapie

Was ist Ego-State-Therapie?

Die Ego-State-Therapie ist ein psychotherapeutischer Ansatz (ego = Ich, state= Zustand), der von der Annahme ausgeht, dass die Persönlichkeit eines Menschen kein homogenes Ganzes ist, sondern aus verschiedenen Anteilen besteht. Das Ich besteht dabei aus einer Reihe von Persönlichkeitsanteilen, die wie eine innere Familie coexistieren.

Jeder Persönlichkeitsanteil trägt dabei seine eigenen Gefühle, Fähigkeiten, Denkmuster, Glaubenssätze und andere Eigenschaften. Wer kennt es nicht, wenn man von sich sagt “Ein Teil von mir……” oder “Auf der einen Seite…aber auf der anderen Seite.”. Ego-States können auch in Konflikt untereinander geraten, was sich beispielsweise in der Schwierigkeit äußert eine Entscheidung zu treffen oder sich bezüglich eines Themas innerlich zerissen zu fühlen.

Der Ego-State-Therapeut arbeitet mit dem Persönlichkeitsanteil, dem Veränderung gerade am meisten nützt oder der entscheidend für die Bearbeitung eines Themas oder eines Symptoms ist, anstatt “nur” auf der intellektuellen Ebene darüber zu sprechen.

Der Zugang zu den Persönlichkeitsanteilen kann dabei über hypnotherapeutische Methoden, Arbeit mit Stühlen oder auch mittels kreativer Techniken erfolgen.

Die Ego-State-Therapie eignet sich für ein breites Behandlungsspektrum und lässt sich gut in verschiedenste therapeutische Ansätze einbetten und mit anderen Methoden kombinieren (beispielsweise Somatic Experiencing).

Ängste und Depressionen in der Schwangerschaft

Anwendungsgebiete Ego-State-Therapie:

– akute Belastungsreaktionen
– Posttraumatische Belastungsstörung
– Dissoziative Störungen (dissoziative Amnesie, Depersonalisations- und  Derealisationssyndrom, dissoziative Identitätsstörung,…)
– Angststörungen und Phobien uvm.

Der Ego-State-Ansatz kann auch ressourcenorientiert eingesetzt werden: Bei Leistungsoptimierung im Sport und im Beruf, in der Paartherapie, bei Schwangerschaft und Geburt und bei Trauer- und Verlustprozessen.

Ziele der Ego-State-Therapie

Das Ziel der Ego-State-Therapie ist die Integration. Das bedeutet, dass die verschiedenen Ich-Anteile in harmonischen Beziehungen zueinander existieren und so – im Idealfall – ein inneres Team bilden, welches im Sinne der Gesamtpersönlichkeit zusammenarbeitet.

Dies erreicht man durch die Auflösung von Konflikten zwischen den verschiedenen Ego-States und durch Verbesserung ihrer Kommunikation und Kooperation miteinander.

Interessantes & Wissenswertes

Abnehmen mit Hypnose, um so das Wunschgewicht zu erreichen?

Was ist Hypnose?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen:

Zum Kontakt

Tanja Liebl, BSc Hebamme und Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Feldgasse 4, 8200 Gleisdorf