Eye Movement Integration (EMI) – Traumatherapie in Graz & Gleisdorf

Eye Movement Integration (EMI)

Die Technik der Eye Movement Integration ist eine neurotherapeutische Methode, welche die Wechselbeziehung zwischen Augenbewegungen und Denkprozessen nutzt.

Da die Erinnerung an das traumatische Ereignis vom Gehirn in Fragmenten gespeichert wird, müssen die einzelnen Teile behutsam hervorgeholt und zusammengefügt werden. Nur so kann die Erinnerung an das Trauma emotional verarbeitet und integriert werden. EMI verknüpft diese Fragmente miteinander und aktiviert die unbewussten neuronalen Netzwerke zur Selbstheilung.

Die multisensorische Integration erfolgt durch bestimmte Augenbewegungen, die die Klientin unter Anleitung der Therapeutin ausführt. Sind die einzelnen Erinnerungsfragmente im Gehirn zu einem Ganzen zusammengefügt, wird die traumatische Erfahrung nicht länger dissoziiert, sondern ins Langzeitgedächtnis integriert.

EMI ist eine gute Ergänzung zu einer laufenden psychotherapeutischen Behandlung nach einem Trauma und eignet sich für die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Die Augen sind das Fenster zur Seele.

Leonardo da Vinci

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen:

Zum Kontakt

Tanja Liebl, BSc Hebamme und Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Feldgasse 4, 8200 Gleisdorf